THE NOMAD SOUL


Verpackung

Auf der Verpackung ist keine einzige der 26 Spielfiguren aus THE NOMAD SOUL abgebildet. Zu sehen ist eine schmale, harlekinartige Gestalt mit weißgeschminktem Gesicht, die in entfernten Maße an die computeranimierte Figur von David Bowie erinnert, der im Spiel einen Song singt und auf der Rückseite der Verpackung in einem Screenshot abgebildet ist. Die mysteriöse, schemenhafte Gestalt der Verpackung weist schon auf die bevorstehende Maskerade im Spielverlauf hin, wenn der User seine Spielfigur im Laufe von THE NOMAD SOUL immer wieder wechseln muss.

PC-Spiel

Das Computerspiel der Firmen Eidos/Quantic Dream aus dem Jahr 1999 ist eine Mischung zwischen Adventure-, Action- und Fantasy-Spiel: Finstere Dämonen der Verdammnis suchen nach frischen menschlichen Seelen, die sie in Besitz nehmen können, um sich ihre Macht zu sichern. Für von den Dämonen heimgesuchte Menschen stellt ihr Körper nur noch eine leere Hülle dar. NOMAD SOUL ist in einer futuristischen SF-Umgebung angelegt, in einem korrupten Staatsgebilde mit mehreren Städten, die wie eine Mischung aus Orwells 1984 und Ridley Scotts BLADE RUNNER anmutet. Grundsätzlich ist es in THE NOMAD SOUL nicht möglich, ständig dieselbe, festgelegte Spielfigur zu steuern, sondern das Spiel mit seiner großen Zahl an Charakteren ist darauf angelegt, im Laufe des Spiels immer wieder die Spielfigur wechseln zu können, bzw. zu müssen. In THE NOMAD SOUL gibt es aufgrund der wanderenden Seelen nicht nur eine Protagonistin, sondern insgesamt 26 Spielfiguren, von denen fast die Hälfte, nämlich zwölf, weibliche Charaktere sind.

Biographien

Von dem im Spiel existierenden unterschiedlichen Frauenfiguren ist ein kurzer Steckbrief aufrufbar. Neben einem kurzen Charakterprofil aus Fähigkeiten, Vorlieben und Abneigungen der Frauentypen beinhaltet der Steckbrief Körpermaße, Augenfarbe, Größe, Gewicht und Blutgruppe, und nennt dem User die vorprogrammierten Fähigkeiten der Figur wie Angriffsstärke, Schnelligkeit, Wendigkeit, Widerstandsfähigkeit und Kampferprobtheit.

Die Kurzbiographien zeigen die Bandbreite an fiktiven Frauenfiguren: In der Stadt Anekbah gibt es die 22jährige Journalistin Betsy 112, die die Wahrheit, Natur und Sport liebt, die 30jährige Agentin Kay`A 669, die die Stille bevorzugt, die 26jährige Krankenschwester Ysmala`n 402, die Spezialkenntnisse über Bio-Implanatate besitzt und neue Behandlungsmethoden entdecken möchte, die 28jährige Spiritualistin Samyaz`n, die über das Dritte Auge verfügt, mit den Toten sprechen kann und durch das Unbekannte und die Einsamkeit angezogen wird, und die 24jährige Diebin Syao 471, die schnell und verletzbar ist und Detektivromane verschlingt. Die Stadt Qualisar beherbergt das 23jährige Callgirl Lahyli`n 097, die auf Luxus steht, moderne Kunst und Alkohol hasst und für die ein "Nein" keine Antwort ist, und die17jährige Literaturstudentin Eva 332, die kurze Röcke, Sport, Jungs und Parties mag. In Jaunpur lebt die 23jährige Programmierein Tahim´a 223, die schwierige Sprachen und Künstliche Intelligenz beherrscht, die Techno und elektronische Gadgets mag und Computerbugs und Vernunftsmenschen verabscheut, und ebenso die 38jährige Body-Guard-Frau Iman 631, die sich durch Kampftechniken und große Schönheit auszeichnet und Mode und moderne Malerei bevorzugt. In der Stadt Lahoreh gibt es die 26jährige Modeschöpferin Plume 263, die exzentrische Kleidung, Juwelen, moderne Kunst, vegetarische Küche und Kampfkünste mag, und die 27jährige Schauspielerin Nioma´y 452, der Lügen und Manipulation mehr liegen als Routine und einfache Situationen.

Darüberhinaus existieren zwei Frauenfiguren ohne Steckbrief, nämlich die Pilotin Jenna und die junge, luxuriöse Ehefrau des Protagonisten Kayl. Beide sind insofern relativ zentrale Figuren des Spieles, da sie als einzige in abgewandeltem Outfit angelegt sind: Jenna gibt es als Pilotin in entsprechendem Overall und als animalische Dämonin, die wie eine futuristische weibliche Stierfigur aussieht. Auch Telis existiert als Dämonin in ganz ähnlicher Gestalt, und gleichzeitig als junge Frau in knappem weißen Dress und weiterführend verwundet in knapper weißer Unterwäsche.

Bildarchiv
Sequenz 1
Sequenz 2

Startseite